Our Recent Posts

Archive

Tags

Noch keine Tags.

1.Herren: Kräftemessen mit „Oberligamannschaft“

Am Samstag um 18 Uhr, eine Stunde früher als gewohnt, geht der TSV Nieder-Ramstadt in das nächste Heimspiel gegen den TV Nauheim. Der Gegner hat in den letzten Jahren für Schlagzeilen gesorgt. Seit 2014 sind sie viermal in Folge aufgestiegen, von der Kreisliga bis zu Verbandsliga. Und das Ende scheint noch nicht erreicht zu sein. „Die Ausgangsvoraussetzungen sind sehr unterschiedlich. Ich schätze, dass der TV Nauheim Jahr für Jahr einen niedrigen fünfstelligen Betrag in die erste Mannschaft investiert. Bei uns ist das der Gesamtetat für die ganze Abteilung mit allen 17 Teams“, verglich Mannschaftsführer Thomas Hauke.

„Mithalten können wir im hinteren Paarkreuz und in Doppeln. Es wäre eine super Leistung, wenn wir die Niederlage knapp gestalten könnten, dann würde es schon einige Überraschungssiege geben“, ergänzte Thomas Hauke. Mit Dominik Stuckmann, Ahmed Nazam, Deniz Mai und Robert Hölzchen ist beim Gegner die Creme der Creme der Liga am Start. Als schlagbar werden Maximilian Birk und Cvetomir Conev eingeschätzt. Letzterer wurde in den ersten beiden Partien von Abteilungsleiter Ralf-Rüdiger Frankenberg vertreten.

TSV gegen TSV!? Sogar der Einsatz des TSV-Nachwuchsspielers Sebastian Zeiher Escobar für Nauheim ist möglich, da er seit dieser Saison mit seiner Mannschafts-Spielberechtigung nach Nauheim gewechselt ist und nur noch im Einzel-Spielbetrieb für den TSV startberechtigt ist.

Beim TSV ist Daniel Heppenheimer nach dem Härtetest gegen Groß-Rohrheim wieder auf dem Weg nach alter Stärke. Inwieweit Patrick Nickel und Jan Amend wieder fit sind, wird sich heute im „Abschlusstraining“, um 20 Uhr, in der Kreissporthalle zeigen.


©2018 by TSV Nieder-Ramstadt Tischtennis. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now